Kategorie - ARTIKEL

Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 – Story, Gameplay & mehr: Vorschau

Fans mussten richtig lange warten, doch nun ist es tatsächlich passiert. Auf der Game Developer's Conference (GDC) in San Francisco hat der Publisher Paradox Interactive Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2 angekündigt. In dieser Vorschau fasse ich euch die Eckpunkte des kommenden Rollenspiels zusammen und gebe euch einen Ausblick auf die Entwicklung des Titels.Mehr...

Hardware Special: Wie groß sind die Lücken wirklich?

PC, Playstation, Xbox oder doch auf dem Smartphone: Videospiele sind ein beliebter Zeitvertreib von Casual Gamern sowie eingefleischten Hardcore-Nutzern. Die unterschiedlichen Plattformen bieten verschiedene Möglichkeiten und Vorteile, aber auch Einschränkungen. Schon seit die ersten PCs und Konsolen auf dem Markt sind, hat sich eine praktisch endlose Debatte darüber etabliert, welche Plattform das bessere Spielerlebnis bietet. Für viele gilt der flexiblere Gaming-PC als Nonplusultra, die andere Seite setzt auf die Konsolen, die ja nur für einen Zweck entwickelt wurden, das Gaming. Der größte Vorteil des PC liegt in seinem Leistungsmaximum. Doch was sind genau die großen Unterschiede?Mehr...

Warhammer 40,000 Inquisitor Martyr – Preview

Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr ist ein persistentes Sandbox-Action-Rollenspiel von NeocoreGames, dem Entwicklerstudio hinter The Incredible Adventures of Van Helsing. Das Spiel startet mit einer Solo-Kampagne und geht nach deren Abschluss in einen Sandbox-Modus - Inquisitorial Campaign genannt - über. Die Entwickler planen den Titel mehrere Jahre lang mit neuen Inhalten zu versorgen. GamersHeavenTV hat bereits eine frühe Early Access Version erhalten, welche auch schon für knapp 50 Euro gekauft werden kann, und gibt euch einen Ausblick wie gut sich das Warhammer-Action-RPG spielt.Mehr...

Der Stapel der Schande und wie man damit Geld spart

Fast jeder PC-Spieler besitzt einen, nur wenige sprechen über ihn, die Rede ist vom berüchtigten Stapel der Schande (eng. pile of shame). Als ich als angehender Koch mal zuschauen musste wie ein Gast fast sein komplettes Essen in Richtung Mülleimer bewegt hat und dieser dann auch dort verschwunden ist, stellte ich mir die Frage wie sich wohl ein Spielentwickler fühlt wenn er wüsste das sein 10 oder 50 Stunden Epos schon nach einer halben Stunde nicht mehr angerührt wird.Mehr...

Der japanische Hype: Anime-Spiele für den Westen – Unsere Empfehlungen im Überblick

Nach erfolgen wie Dragon Ball Xenoverse, der Tales of Reihe und Naruto Shippuuden: Ultimate Ninja Storm 4 möchte Namco-Bandai dieses Jahr Anime-Fans auf aller Welt mit großem Nachschub versorgen und der Lokalisierungsnot ein Ende setzen. Wir zeigen euch eine kurze Bestandsaufnahme einiger zukünftiger Titel und geben euch ein paar Empfehlungen.Mehr...

Superhot: Review – Zerbrechliche Innovation

SUPERHOT! SUPERHOT! SUPERHOT! Diesen Loop bekommen nur diejenigen zu hören, welche die Levels im namensgebenden Superhot fehlerfrei meistern. Denn eines steht fest, der unkonventionelle Shooter hat zwar eine kleine Herkunft, doch spielt sich teilweise Bockschwer, ist stilsicher und ein bisschen verrückt. Was aber genau hinter Superhot steckt, erfahrt ihr jetzt im Test.Mehr...

Skyshine’s Bedlam: Video-Review

Skyshine's Bedlam quält, spottet über euch und ist manchmal zutiefst unfair. Trotzdem hat der Strategietitel eine immense Motivationskraft und schnell kommt das Gefühl auf; "Ach! noch eine Runde, nochmals probieren." Warum dieses Spiel trotz seiner Macken einen nicht loslässt, verrät euch unsere Video Review.Mehr...

Q.U.B.E: Director’s Cut – PS4-Quick-Review – Ein 3D Puzzlegame in Blockoptik

Ein Geschicklichkeitsspiel, in dem es hauptsächlich um das Lösen kniffliger Rätsel geht? Das ganze auch noch in 3D und aus der Ego-Perspektive? Handelt es sich etwa um das bekannte Portal? Nein, Q.U.B.E.!Mehr...

Victor Vran: Review – Ein Hammer mit paar Einschränkungen

Das Genre des Hack'n'Slay kann sich über mangelnde Ableger wahrlich nicht beklagen. Viele Studios versuchen das Monument von Blizzards Diablo schon lange zu stürzen, doch nur wenige Umsetzungen konnten dem ARPG-Gigant was anhaben. Die bulgarischen Entwickler von Haemimont Games, welche hauptsächlich mit der Tropico-Serie für Aufsehen gesorgt haben, wagen mit Victor Vran nun einen weiteren Versuch ein Action-Rollenspiel zu vermitteln, in dem es richtig kracht, was abwechslungsreich ist und auch komplexe Züge aufweist. Dass das tatsächlich funktioniert und dabei auch viel frisches hinzukommt, macht den Titel umso interessanter.Mehr...

Project Root: Quick-Review – Simple Ballerkost für zwischendurch

Das Genre des Shoot'em up ist selten geworden. Wurden wir in den frühen 90er geradezu mit dem Ballerspaß überschüttet, schlugen spätestens nachdem 3D-Ansturm andere Spiele ihre Zelte auf. Dank Indie-Titel und Early Access kommen aber heutzutage wieder mehr SHMUP's auf den Mark. Ein aktueller Vertreter darunter ist Project Root von Entwickler OPQAM. Der kleine Ableger wird das Genre zwar nicht unbedingt revolutionieren, doch für wenig Geld bekommt ihr ordentlichen Spaß für zwischendurch, wie unser PS4-Kurztest verrät.Mehr...

Halo: Nightfall – Filmkritik

Als ich 2014 im Rahmen der E3 erfahren habe das Halo: Nightfall von Großmeister Ridley Scott mitproduziert wird, war ich hellauf begeistert. Ich mein, Ridley „Fucking“ Scott! Der Schöpfer von „Alien“ und „Blade Runner.“ Fans haben eigentlich schon gewonnen wenn eine Marke wie Halo auf einen so großen Regisseur zurückgreifen kann. Doch genau da liegt der Haken. Ridley Scott leitet Halo: Nightfall nicht, obwohl er für die Inszenierung deutlich verantwortlich war. Allerdings beißt sich der Rest des Filmteams wohl stark die Zähne aus, um den Stoff ordentlich zu produzieren. Woran Halo: Nightfall also stolpert, trotz hochwertiger Führung, erkläre ich in meiner Kritik.Mehr...

Grim Fandango Remastered: Review – Gut wie eh und je, aber nicht mehr ganz so frisch

Es gab mal eine Zeit, da konnte man Spiele von LucasArts, besonders die Adventures, nahezu ungesehen kaufen. Cover im Regal gesichtet und der Griff landete mit neunzig prozentiger Wahrscheinlichkeit bei einem Topspiel. Solch eine hohe Qualität findet man heutzutage nicht immer und zu oft vergessen wir, wie gut alte Klassiker tatsächlich waren. Doch Tim Schaefer und sein Entwicklerstudio Double Fine huldigen mit der Remastered-Version nochmals Grim Fandango und liefern damit eines der besten Adventures in einer Überarbeitung ab. Doch ob der Ausflug in die andere Welt auch heute noch funktioniert, wird unser Test zeigen.Mehr...

BlazeRush: Test-Video – Endlich wieder krasse Arcade-Action

In unserem Test-Video zu BlazeRush verraten wir euch warum der Titel so überraschend gut ist und jeder Arcade-Fan die hellste Freude haben wird. Aber Vorsicht! dieses Spiel kann Freundschaften zerstören.Mehr...

Minimum: Gameplay-Review – Der Multiplayer-Shooter als Geheimtipp

Es muss nicht immer Titanfall für großen Multiplayer-Spaß sein. Der Titel Minimum beschränkt sich auf das wesentliche und erzeugt ebenso viel Laune. Warum das funktioniert verrät euch unsere Gameplay-Review.Mehr...

Pure Pool: Review – Schicke Kugeln die nicht Einlochen

Also normalerweise gehören beliebte Sportspiele wie Fußball, Eishockey oder Basketball schon zum jährlichen Standard in der Branche. Gekauft wird was man kennt, da haben Randsportarten logischerweise das Nachsehen. Allerdings wird neben Golf (ja leider auch ein dezent genutzter Sport, sorry allen Karoträgern), Billard noch am häufigsten für Konsole und PC umgesetzt. Wie cool es also wäre, eine grafisch opulente Billard-Simulation mit Tiefgang zu spielen. Eines der besagten Elemente hat Entwickler VooFoo Studios für Pure Pool sogar richtig gut umgesetzt, leider fehlt es aber an Motivation.Mehr...

Bound By Flame: Review – Dieser Dämon brennt zu wenig

Irgendwann kommt für jedes Entwicklerstudio das wachsen möchte der Moment, welcher aufzeigt, wie viel Potenzial tatsächlich vorhanden ist, um auch bei den großen Triple-A-Titeln mitzumischen. Das Studio Spiders hatte bereits im letzten Jahr mit dem Rollenspiel Mars War Logs einen ersten Vorstoß in größere Projekte gewagt, konnte damals aber nicht ansatzweise an vergleichbare Spiele herankommen. Mit Bound By Flame soll dies nun endlich gelingen und die Stellung des Studios festigen. Eines vorneweg: Beweisen muss Spiders nichts mehr, die können mittlerweile sehr ordentliche Spiele machen. Bound By Flame rutscht aber dennoch in die Rubrik; „Sehr ambitioniert, aber nicht immer gekonnt.“Mehr...

Daylight: Review – Zufällig kommt das Grauen

Horror- bzw. Spiele mit einer gruseligen Basis haben eine lange Tradition im Gaming-Segment und erfreuten sich besonders in den letzten 3 Jahren sehr großer Beliebtheit. Vorbei die Zeiten, als wir in Resident Evil 1 bis 3 mehr oder weniger nur die Munitionsknappheit fürchteten. Titel wie Slender oder Outlast zeigten hervorragend, dass Horror auch subtil, ohne jegliche Waffe in einem Spiel funktionieren kann. Genau in diese Kerbe schlägt auch Daylight von den Zombie Studios. Warum der Titel prinzipiell richtig gut funktioniert, ihm aber dennoch die Puste ausgeht, verrät euch dieser Test.Mehr...

Broken Age: Akt 1 – Review – Klassisches Adventure das verzaubert

Es war einmal vor langer, langer Zeit... Also am liebsten würde ich diese Review so beginnen, es passt einfach. Denn es ist schon interessant zu beobachten was Tim Schafer und Entwickler Double Fine mit dem Kickstarter-Projekt namens Broken Age geschafft haben. Ziel war es, ein klassisches Point-and-Click-Adventure zu entwickeln, welches voll und ganz auf die Tugenden solcher Perlen setzt wie Monkey Island oder Indiana Jones and the Fate of Atlantis. Warum das ein richtiges Wagnis für das Studio war und dennoch gelungen ist, verrät euch unsere Review.Mehr...

Guacamelee!: Quick-Review – Metroid-Spaß in Muy Picante

Feurig, Würzig, mucho grande: So konnte man Guacamelee! auf den Konsolen betiteln. Nun kam der humorvolle Metroidvania-Titel auch für PC raus und möchte natürlich auch dort überzeugen. Warum das Luchador-Abenteuer sogar für den heimischen Rechner fantástico geworden ist, erfahrt ihr jetzt.Mehr...

Rush Bros: Quick-Review – Neon-Fun ohne Flow

Spiele welche als Unterstützung die Musik nutzen sind eigentlich eine coole Sache. Dadurch wird man schön angetrieben, kann richtig in die Atmosphäre eintauchen und bekommt somit einen schönen Flow zusammen. Ein Konzept dem das Indie-Spiel Rush Bros. ebenfalls folgt, sich leider aber etwas verzettelt in der Umsetzung, wir verraten euch warum.Mehr...