Über GHTV

Ich habe lange überlegt wie ich solch ein Thema auf meinem bespreche. Da es für manche eventuell heikel ist, gleichzeitig könnte man es auch als cool bezeichnen und andere wiederum könnten überrascht oder ungläubig sein. Schon länger hege ich den Drang mich mit Leuten darüber auszutauschen, ihre Gedanken zu hören bzw. zu Lesen oder einfach Feedback zu bekommen. Nicht jede Community ist offen genug für nun folgenden Ansatz, doch ich glaube auf GamersHeavenTV könnte ich den Versuch wagen. Es kommt selbstverständlich darauf an wie das folgende nun aufgefasst wird und ob euch so etwas spezielleres interessiert. Ich denke aber das auch meine Community für solche Themen cool drauf ist.

Worum geht es nun: Der Titel lässt es schon etwas erahnen und trotzdem ist die Tragweite davon größer. Kurz gesagt, ich habe eine körperliche Behinderung die mich zu 100% einschränkt. Gut, sagen wir zu 90%, denn das zocken lass und lies ich mir nicht nehmen. Damit man den Umstand jedoch richtig versteht, muss ich etwas ausholen.

Sachen gibt’s

Meine Krankheit nennt sich „Spinale Muskelatrophie.“ Dies ist eine Art chronischer Muskelschwund, welcher seit meiner Geburt vorhanden ist. Je älter man wird, desto vortschreitender die Krankheit, sodass später auch die Atmung darunter leiden kann. Ich führe das deshalb an, weil ich auf einen bestimmten Umstand hin möchte. Zunächst das spielen an sich. Hierfür konnte ich früher noch einen Controller nutzen, egal ob Gameboy, NES, SNES, N64, PSX oder PS2, ich hatte sie alle. Ab der PS3/XBox-360-Ära wurde es knifflig für mich. Durch einen Lungeninfekt schritt meine Krankheit voran und ich brauchte fast 8 Jahre um mich adäquat zu erholen. Während dieser Zeit war Gaming für mich nur sporadisch oder eben gar nicht möglich. Ich hatte zur damaligen Zeit keinen PC, schließlich war ich ein Konsolenkind.

Doch diese Situation konnte und wollte ich so nicht hinnehmen. Ich bekam erst einen schwachen Laptop auf dem gerade mal Titel liefen wie das erste Sacred, SimCity 4, Diablo 2 oder Autobahnraser. Letzteres konnte ich damals sowieso nicht spielen, es gingen lediglich Titel die ausschließlich mit der Maus zu steuern waren. Durch meine damalige Lungeninfektion wurden meine Muskeln wegen dem vielen liegen noch schwächer, ergo konnte ich nichts mehr richtig halten. Aber wisst ihr was?! Das ist irrelevant und völlig egal, denn alles, wirklich alles hat sich dadurch geändert.

Verschlimmbesserung

Nö, meine Krankheit ging nicht weg. Im Gegenteil, heute mit 32 Jahren muss ich teilweise sogar beatmet werden. Zwar ohne Sauerstoff, aber ich benötige zwischendurch trotzdem etwas Hilfe. Auch meine Motorik ist ziemlich im Arsch. Ich kann aktiv gerade mal zwei Finger meiner rechten Hand bewegen, dass wären somit Daumen und Zeigefinger. Jetzt könnte man annehmen, ich nutze eine fancy Spezialmaus für barrierefreies spielen, pff! Meine Maus ist eine stinknormale Razer Abysseus die ich verkehrt rum halte. Der Laser ist demnach oben und die Maustasten unten. Ich klicke also mit meinem Daumen und fahre mit dem Zeigefinger über den Laser um den Mauscursor zu bewegen. Es wird allerdings noch abgefahrener, denn heute kann ich mehr spielen als damals wo ich noch einen Controller halten konnte. Durch eine Kombination aus JoytoKey, Xpadder, VJoy bzw. Virtual Controller und einer Sprachsoftware, ist es mir seit ein paar Jahren möglich nahezu alles spielen zu können.

Wer wirklich im Ansatz sehen möchte wie sowas aussieht, dem kann ich nur auf meinen YouTube-Kanal GamersHeavenTVeu verweisen oder ihr geht zusätzlich auf mein Facebook-Profil, wo ihr auch meine Wenigkeit findet…ach was solls! Hier, der Typ bin ich…

DSC_8552.jpg
Dude mit Rädern

Wie ihr seht, behindert eben. Der Gag daran ist nur, heute hab ich einen eigenen Gaming-Blog, Publisher und Entwickler schreiben mich an für Reviews und Moderator bin ich seit fast zehn Jahren in einem FIFA-Forum. Da kann man sagen was man will und ohne mich loben zu wollen, aber bisschen geil ist das schon. Einzig Twitch bleibt mir wahrscheinlich verwehrt. Zwar kann ich normal sprechen, aber durch meine Beatmung wird meine Stimme leicht verfälscht, was einige vielleicht ankotzen könnte, hm. Sicherlich mitunter ein Grund warum es auch bei meinem YouTube-Kanal etwas hängt, ich kommentiere lieber nicht, bevor alle aus dem Fenster springen. Ich müsste mich wohl erstmal erklären damit YouTuber, Twitcher etc. den Umstand verstehen.

That’s it

Wohl auch deshalb diese Story, um eventuell etwas mehr Aufmerksamkeit, Feedback und Anregungen für diesen Umstand zu schaffen. Ich müsste theoretisch direkt mal meine Hand Abfilmen, denn meine eigenen Freunde können es heute kaum glauben, obwohl sie es immer sehen. Gerade auch deswegen mein Text. Ständig höre ich von meinen Leuten; „Zeig das mal anderen, erkläre deine Art zu spielen bzw. zu Bloggen öffentlich“ usw. Aber ihr kennt das bestimmt: Man will sich niemanden Aufdrängen oder Mitleid erregen, weshalb es in solchen Situation nicht immer leicht ist sich mitzuteilen.

Nun, hiermit habe ich mich mitgeteilt. Sicherlich ein sehr persönlicher Beitrag und für den einen oder anderen wahrscheinlich auch etwas tragisch, weird oder egal. Aber Leute…Ich kann jetzt wieder Köpfe zerplatzen lassen in Doom, jemanden auf die cojones gehen in Wreckfest oder krass verzweifeln in Darkest Dungeon…wenn das nicht einfach awesome ist.

BTW: Wer diesbezüglich Fragen hat, kann diese natürlich gerne stellen. Ich bin weder empfindlich was das Thema betrifft noch verschlossen, ihr könnt euer Feedback also gerne da lassen. Ich werde zukünftig auch noch ein Video darüber machen wie ich das Zocken in der Praxis bewerkstellige.