Star Wars Episode 9: J.J. Abrams hat den Abschluss der Reihe für die Fans gedreht

Die Dreharbeiten von „Star Wars Episode 9“ sind nun beendet. Regisseur J.J. Abrams erklärte, dass er hofft, die Fans werden mit dem Abschluss der Story zufrieden sein. Damit steht fest, dass Episode 9 sich wohl den Kritiken von Episode 8 gefügt und weit weniger experimentell geschrieben wurde.

In einem Interview darauf angesprochen wie er glaubt, dass sich die Star-Wars-Fans fühlen, nachdem sie den Streifen gesehen haben, meinte er Abrams, dass das natürlich jeder für sich entscheiden muss, aber er hofft, dass sie zufrieden sein werden. Damit sagt er im Prinzip durch die Blume aus, dass er einen Film produziert, welcher sich vorzugsweise an die Fans richtet und diese wieder versöhnen will. Denn insbesondere die vielen offenen Fragen und der fehlende rote Faden wurden von Fans in Episode 8 stark kritisiert. Ob J.J. Abrams tatsächlich die Kohlen aus dem Feuer holen kann, werden wir dann im Dezember sehen.

Quelle: StarWarsNewsNet

Kommentar verfassen