E3 wurde abgesagt: Größte Gaming-Messe findet wegen Coronavirus nicht statt

Die E3 findet 2020 nicht statt. Nach unzähligen Hinweisen ist die Absage nun offiziell – die Gerüchte haben sich bewahrheitet. Der Grund ist, natürlich, die Angst vor COVID-19, dem Coronoavirus. Auf der offiziellen E3-Präsenz heißt es:

„Nach langer Beratung mit unseren Mitglieder-Konzernen über Sicherheit und Gesundheit aller Menschen in der Gaming-Industrie – unseren Fans, Arbeitnehmern, Ausstellern und E3-Partnern – haben wir uns entschlossen, die E3 2020 in Los Angeles abzusagen. Nach wachsender Besorgnis über das COVID-19-Virus halten wir dies für den besten Weg, um mit einer derart unvorhersehbaren globalen Krise fertig zu werden. Wir sind sehr enttäuscht, dieses Event für unsere Fans und Unterstützer absagen zu müssen. Aber wir halten es für die richtige Entscheidung im Hinblick auf die aktuelle Lage.“

Jeder der bereits ein Ticket gekauft hat erhält in den kommenden Tagen eine Rückerstattung, die Details dazu werden noch kommuniziert. Ebenfalls meldete sich Geoff Keighley auf Twitter um seiner Trauer über die Situation mitzuteilen.

In den kommenden Wochen müssen die einzelnen Publisher und Entwickler nun klären, wie sie die großen Ankündigungen der Gaming-Branche – allem voran den Reveal der neuen Konsolen PS5 und Xbox Series X – anderweitig organisieren. Wahrscheinlichsten werden wohl Streams der einzelnen Publisher sein. Für die Messe selbst ist die aktuelle Situation ohnehin ein Totalschaden. Denn die E3 verlor schon in den letzten Jahren immer mehr an Relevanz. Auch wird sich nun zeigen ob Publisher eventuell nicht komplett auf Ankündigungen über Live-Streams umsteigen.

Tags:  , ,

Antworten